Eine unbeständige Ramp-up-Kurve vor dem Hintergrund einer hochmodernen Produktionsstätte.

Flatten the curve? Wie das Anlaufmanagement unterstützt werden kann, eine möglichst steile Kurve zu durchlaufen

Picture of Verfasst von<br> Martin Plutz
Verfasst von
Martin Plutz
Im Zuge der Corona Pandemie haben eine Vielzahl an Industrieunternehmen ihre Produktion für einen definierten Zeitraum vollständig heruntergefahren. Das stellt für die meisten dieser Unternehmen einen neuartigen Vorgang dar, der so nicht in den Plan-Prozessen und -Strukturen vorgesehen sein dürfte. Störungen bei der Wieder-Inbetriebnahme und Qualitätsverluste können für die Phase des Wiederanlaufs der Produktion die Folge sein. Solche Effizienzverluste äußern sich allgemein in einer flacheren und volatileren Anlaufkurve (rote Linie in nachfolgender Abbildung). Anlaufkurven beschreiben dabei typischerweise Produktionsstückzahlen oder Qualitätskennzahlen über den Anlaufzeitraum.
Ein Wiederanlauf der operativen Prozesse in Produktion, Montage und Qualitätssicherung bedarf einer guten Planung und detaillierten Abstimmung aller darin involvierten Ressourcen wie Maschinen und Anlagen, Mitarbeiter, Lieferanten und Know-How. Um die Hochlaufphase der wertschöpfenden Prozesse im Unternehmen so kurz wie möglich zu gestalten und die Anlaufkurve damit also möglichst steil zu durchlaufen, spielt die Orchestrierung und Feinabstimmung der genannten Produktionsressourcen eine entscheidende Rolle. Neben einer guten Planung ist Kommunikation zwischen den im Anlaufmanagementprozess Beteiligten ein wichtiger Erfolgsfaktor. Hier können Augmented Reality basierte Kommunikationslösungen zum Einsatz kommen, um nicht nur geplante Aktivitäten im Produktionsanlauf vor Ort zu unterstützen, sondern auch eine Ad-hoc Kommunikation vom Shopfloor zu planenden Bereichen zu ermöglichen – wann immer diese notwendig ist. Und dabei spielt es keine Rolle, ob ein Produktionsstandort in Asien, Amerika oder Europa involviert ist.
Die Anwendungen von Augmented Reality Tools im gesamten Ramp-Up Prozess sind dabei vielfältig und können in Summe einen signifikanten Mehrwert zur Beschleunigung des Wiederanlaufs der operativen Prozesse leisten. Folgende Anwendungen sind unter anderem denkbar:
  • Strukturierte Dokumentation von Inbetriebnahmen und Quality Gates im Produktionsanlauf mit Screenshots, Videos und allen notwendigen Metadaten
  • Transparenz darüber schaffen, welche Maschinen und Anlagen wieder freigegeben und validiert wurden durch das integrierte Asset Relationship Management in oculavis SHARE
  • Erstellung standardisierter Schritt-für-Schritt Anleitungen für Rüstvorgänge direkt im Prozess mit dem neuen Workflow Modul von oculavis
  • Support von Shopfloor Mitarbeitern bei technischen Rückfragen zu Produktionsanlagen und -prozessen durch Augmented Reality basierte Videocalls
  • Integration von Lieferanten in den Anlaufprozess zur Diagnose und Beseitigung möglicher Anlagenstörungen durch Einladung externer Nutzer
Die geschilderten Anwendungen bieten akut die Möglichkeit, den Wiederanlaufprozess nach einem Shutdown im Zuge der Corona-Krise in der eigenen Produktion zu beschleunigen, um der idealtypischen Kurve in folgender Abbildung näher zu kommen.
Um Industrieunternehmen hierbei zu unterstützen, bietet die oculavis GmbH die Remote Service und Maintenance Lösung oculavis SHARE derzeit für 6 Wochen kostenlos an.
Aber auch nach dem Durchlaufen einer möglichst steilen Anlaufkurve bieten die skizzierten Technologien die Chance, die Digitalisierung der Produktion im eigenen Unternehmen um die Möglichkeit zu ergänzen, operative Prozesse in Fertigung, Montage und Qualitätssicherung dauerhaft mit Augmented Reality basiertem Remote Support und Workflows zu unterstützen. Aber nicht nur das. Insbesondere für Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus ergeben sich vor allem im Kundenservice weitere Anwendungsgebiete, die aufgrund der COVID-19 bedingten Reisebeschränkungen sichtbarer werden als jemals zuvor. So können über den gesamten Lebenszyklus einer Maschine hinweg geplante Prozesse wie Abnahmen, Inbetriebnahmen, Trainings und Wartungen remote durchgeführt werden. Auch ungeplante Störungen können aus der Ferne diagnostiziert und im Idealfall aus dem Büro oder dem Homeoffice beseitigt werden, ohne einen Servicetechniker auf Reisen zu schicken!
Die Corona-Krise wird Organisations- und Kommunikationsstrukturen in der produzierenden Industrie nachhaltig verändern. Für jeden von uns sind Videocalls vom Homeoffice aus mittlerweile zur alltäglichen Selbstverständlichkeit geworden. Um auch Produktionsmitarbeitern diese Kommunikationskanäle zu öffnen und die Verbindung zwischen Homeoffice und Shopfloor in der Corona-Krise aufrecht zu erhalten und für die Zeit danach nachhaltig effizienter zu gestalten, bieten Augmented Reality basierte Lösungen ein sehr hohes Potenzial. Der Einsatz im Anlaufmanagement ist nur ein erster naheliegender Use Case, mit dem produzierende Unternehmen ihren Weg in die digital vernetzte Zukunft starten können!

WEITERE ARTIKEL AUS DER KATEGORIE

PRODUKT

LÖSUNGEN

RESSOURCEN

LOCAL EDITIONS
Die All About Remote Local Editions sind ein Angebot der

oculavis GmbH
Vaalser Str. 259
52074 Aachen
Deutschland

Mit dem Kauf von Tickets für die Konferenz erklären Sie sich mit den folgenden Bedingungen einverstanden:

  • Die Eintrittskarten werden unter keinen Umständen zurückerstattet, außer bei Absage der Veranstaltung. In diesem Fall werden die Karteninhaber über die Absage informiert. Alle Karteninhaber müssen dann innerhalb von 7 Tagen nach der Stornierung eine Rückerstattung per E-Mail beantragen: support@allaboutremote.com.

  • Die Eintrittskarten sind nicht übertragbar. Beim Kauf von mehr als einem Ticket müssen die verbleibenden Tickets mit einem Registrierungscode personalisiert werden, der nach dem Kauf mitgeteilt wird.

  • Es besteht keine Verpflichtung zur Erstattung oder zum Umtausch von Tickets, wenn die oculavis GmbH das Programm aufgrund von Ereignissen oder Umständen, die außerhalb ihres Einflussbereichs liegen, ändert oder variiert. Alle Tickets werden unter dem Vorbehalt von Programmänderungen verkauft.

  • Der Karteninhaber erklärt sich als Zuschauer mit der Anfertigung von Film- und Tonaufnahmen einverstanden.

  • Die oculavis GmbH behält sich das Recht vor, Tickets ohne Angabe von Gründen zu stornieren und den Ticketpreis zu erstatten.

  • Die Online-Konferenz wird über unsere eigene Streaming-Plattform übertragen.

  • Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der oculavis GmbH sind Bestandteil dieser Anmeldebedingungen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Support per E-Mail oder telefonisch unter +49 241 8943880.
NOVEMBER 23, 2023
Die Online-Konferenz All About Remote ist ein Angebot der

oculavis GmbH
Vaalser Str. 259
52074 Aachen
Deutschland

Mit dem Kauf von Tickets für die Konferenz erklären Sie sich mit den folgenden Bedingungen einverstanden:

  • Die Eintrittskarten werden unter keinen Umständen zurückerstattet, außer bei Absage der Veranstaltung. In diesem Fall werden die Karteninhaber über die Absage informiert. Alle Karteninhaber müssen dann innerhalb von 7 Tagen nach der Stornierung eine Rückerstattung per E-Mail beantragen: support@allaboutremote.com.

  • Die Eintrittskarten sind nicht übertragbar. Beim Kauf von mehr als einem Ticket müssen die verbleibenden Tickets mit einem Registrierungscode personalisiert werden, der nach dem Kauf mitgeteilt wird.

  • Es besteht keine Verpflichtung zur Erstattung oder zum Umtausch von Tickets, wenn die oculavis GmbH das Programm aufgrund von Ereignissen oder Umständen, die außerhalb ihres Einflussbereichs liegen, ändert oder variiert. Alle Tickets werden unter dem Vorbehalt von Programmänderungen verkauft.

  • Der Karteninhaber erklärt sich als Zuschauer mit der Anfertigung von Film- und Tonaufnahmen einverstanden.

  • Die oculavis GmbH behält sich das Recht vor, Tickets ohne Angabe von Gründen zu stornieren und den Ticketpreis zu erstatten.

  • Die Online-Konferenz wird über unsere eigene Streaming-Plattform übertragen.

  • Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der oculavis GmbH sind Bestandteil dieser Anmeldebedingungen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Support per E-Mail oder telefonisch unter +49 241 8943880.
NOVEMBER 23, 2023
The online conference All About Remote is an offer of

oculavis GmbH
Vaalser Str. 259
52074 Aachen
Germany

By purchasing tickets for the conference, you agree to the following terms:

  • Tickets are not refundable under any circumstances other than cancellation of the event. In this instance, ticket holders will be informed of any cancellation. All ticket holders must then request refunds via email: support@allaboutremote.com within 7 days of the cancellation notice

  • Tickets are not transferable. When purchasing more than one ticket, the remaining tickets must be personalized by using a registration code that will be provided after the purchase.

  • There is no obligation to refund or exchange tickets if oculavis GmbH alters or varies the programme due to events or circumstances beyond its control. All Tickets are sold subject to programme changes.

  • Ticket holders consent to the filming and sound recording as members of the audience.

  • oculavis GmbH reserves the right to cancel any tickets without providing a reason and by refunding the ticket price.

  • The online conference will be broadcast via our own streaming platform.

  • The general terms and conditions of oculavis GmbH are part of these terms of registration.


For further questions please contact our support via email or phone under +49 241 8943880.