Vereinte Kräfte für den mittelständischen Maschinenbau: oculavis & ISAP

Partner im Fokus | Min. Lesezeit

9. August 2021

Alex Schwabbauer Blog oculavis
ISAP oculavis
Im September 2021 feiern oculavis und die ISAP AG das zweijährige Jubiläum ihrer Partnerschaft. Auf den ersten Blick sind beide Unternehmen in zwei grundsätzlich verschiedenen Bereichen tätig: ISAP mit Kernkompetenz in der Konstruktion, Fertigung und des Produktlebenszyklus, und oculavis mit Fokus auf AR basierten Prozessen im Service. Allerdings verfolgen beide ein gemeinsames Ziel: Stets die beste Antwort auf Endkundenanforderungen im mittelständischen Maschinen- und Anlagenbau zu finden. Und in Zeiten von immer besser vernetzten Produktionsstätten sind die Überschneidungen größer, als man zunächst vermuten würde.

Hintergrund und Motivation der Zusammenarbeit

Die ISAP AG ist Lösungs- und Beratungsanbieter für die Digitalisierung der mittelständischen Fertigungsindustrie und betreut Endkunden mit Hard- und Software aus den Themengebieten CAD, CAM, PDM, PLM, IT, AR, VR, 3D Scan, 3D Druck und IoT. Die Kernkompetenzen in der Anwendungsberatung liegen in der Ermittlung digitaler Reifegrade, Entwicklung von Digitalisierungsstrategien, Schulung und Support in allen Themenfeldern. Dabei setzt ISAP auf einen ganzheitlichen Beratungsansatz mit neutraler Lösungsfindung, um individuelle und kundenspezifische Lösungen bereitzustellen.


Johannes Brinkmeier ISAP Augmented Reality
Mit flexiblen Ansätzen im After-Sales setzt oculavis Kundenanforderungen mittelständischer Industrieunternehmen um. oculavis zeichnet sich dabei durch Professionalität und Pragmatismus aus. Die Lösungen helfen allgegenwärtige Alltagsprobleme im Business Umfeld zu lösen und Wissensplattformen aufzubauen", fasst Johannes Brinkmeier, Business Development Manager bei der ISAP AG, zusammen.


Aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage im Bereich Augmented Reality und Remote Expert Support, begann die Suche nach einer Visual Support Lösung, die den Anforderungen des mittelständischen Maschinen- und Anlagenbaus gerecht wird. ISAP entschied sich letztendlich für die oculavis GmbH aufgrund verschiedener ausschlaggebender Kriterien. Erfahrung im Maschinenbau und der produzierenden Industrie: Als Spin-off des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie und der RWTH Aachen, sowie als aktives VDMA Mitglied hat oculavis ein ausgeprägtes Verständnis für die Anforderungen des Maschinen- und Anlagenbaus. Innovationskraft: Eine aus der Forschung entstandene Lösung und ein schnellwachsendes, agiles Unternehmen mit kurzen Entwicklungszyklen. Umfassender Ansatz im digitalen Maschinenservice: Von der Kontaktaufnahme, über die Abwicklung bis hin zur Dokumentation und Abrechnung werden alle Prozessschritte im Service berücksichtigt. Darüber hinaus wird über Schnittstellen die Anbindung relevanter Drittsysteme (IoT, ERP, CRM) ermöglicht. Robustheit der Lösung: oculavis SHARE ist in realen Einsätzen erprobt, dazu zählen insbesondere Randbedingungen, wie eingeschränkte Internetverbindung oder auch Endkunden-Support in China.

oculavis SHARE funktioniert nahtlos auf PCs, Smartphones, Tablets (Android und iOS) und Datenbrillen
oculavis SHARE funktioniert nahtlos auf PCs, Smartphones, Tablets (Android und iOS) und Datenbrillen


Endkundenbezogene Mehrwerte einer Partnerschaft auf Augenhöhe

Was mit einer Vertriebspartnerschaft begann, entwickelt sich immer mehr in eine stark mehrwertgetriebene Partnerschaft mit dem Blick auf Datendurchgängigkeit von der Produktentwicklung bis zum Service. Die Bewegung weg vom Inseldenken einzelner Abteilungen hin zu einer stärker vernetzten Produktion ist für viele KMU eine Herausforderung. Gleichzeitig liegt darin jedoch auch eine Chance für Digitalisierung und Prozessoptimierung, die wir gerne gemeinsam angehen. Die Fragestellungen, die unsere Kunden umtreiben und an denen wir heute schon gemeinsam arbeiten, umfassen:

  • Wie lassen sich über ein digitales Produktmodell Rückschlüsse und Verbesserungsansätze in Konstruktion und Entwicklung einsteuern?
  • Wie lassen sich vorliegende Daten aus der Produktion und Entwicklung, wie z. B. CAD Zeichnungen und Maschinendokumentationen effektiv im Kundenservice einsetzen und welche Rolle spielen dabei intelligente Systemschnittstellen?
  • Wie lassen sich mithilfe von neuen Technologien wie Augmented Reality, Datenbrillen und 3D Visualisierungen effektiv und gewinnbringend digitale Geschäftsmodelle im Maschinenservice etablieren?
  • Welche organisatorischen Hürden müssen genommen und welche neuen Prozesse geschaffen werden, um diese digitale Transformation erfolgreich zu gestalten?

Die Antworten auf diese Fragestellungen sind komplex und von Anwendungsfall zu Anwendungsfall unterschiedlich. Bei der ersten Betrachtung durch den Anwender ist der Weg zum Erfolg nicht sofort ersichtlich. Die gesammelten Erfahrungen aus einer Vielzahl an erfolgreichen gemeinsamen Kundenprojekten von ISAP und oculavis lassen sich allerdings gewinnbringend auf neue Herausforderungen übertragen. Zusätzliche Formate wie das ARxelerator Programm der oculavis GmbH liefern konkrete Ansätze für die effektive Umsetzung von Digitalisierungsprojekten im Mittelstand.


Cem Turan Celik ISAP Augmented Reality
Bei einem Servicefall, bedingt durch einen Maschinendefekt, ist ein Stillstand der Anlage bis zur Instandsetzung oft unumgänglich. Mit oculavis SHARE wird diese Wartezeit auf ein Minimum reduziert, indem durch die Plattformlösung die Ursachenanalyse und Ersatzteilidentifikation sowie der Experten-Support aus der Ferne erfolgen", erläutert Cem Turan Celik, Business Development Manager bei der ISAP AG.




Perspektiven in der zukünftigen Zusammenarbeit

Durch die Zusammenarbeit der oculavis GmbH und der ISAP AG verschmelzen zwei Welten zu einem einheitlichen kooperativen Ansatz. Durch eine Zentralisierung der Kundenanforderungen wird es ermöglicht, durchgängige Digitalisierungskonzepte und -vorhaben für nachhaltige Prozessveränderungen umzusetzen. Mit Ansatzpunkten in der Produktentwicklung bzw. der Datenverwaltung im Produktentstehungsprozess, bis hin zu einer Verarbeitung und Veredelung von Daten im operativen Servicegeschäft, können Kundenanforderungen holistisch umgesetzt werden. Eine vertiefende Partnerschaft ermöglicht es Kunden der oculavis GmbH als auch der ISAP AG umfangreiche Lösungskonzepte zu implementieren und Produktaten in wirtschaftlich attraktive Geschäftsmodelle zu überführen.


Alex Schwabbauer oculavis Partner Management
Durch die Zusammenarbeit mit der ISAP AG holen wir uns wertvolle Expertise in der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten an Bord. In gemeinsamen Projekten überzeugt das ISAP Team mit einer Hands-On Mentalität sowie mit einem scharfen Verständnis für die Lösung von Kundenherausforderungen", lobt Alex Schwabbauer, Partner Manager bei oculavis, die Zusammenarbeit.




Kontakt zu ISAP

ISAP AG, Robert-Bosch-Str. 1, 44629 Herne, Deutschland
Tel.: +49 2323 99 22 0
isap.de

Meine Lesezeichen

Weitere Artikel aus der Kategorie Partner im Fokus

Empfohlene Artikel

Was Telefonzellen mit Serviceorganisation zu tun haben
in
Härteste Bedingungen für Augmented Reality - Remote Assist in der Zementindustrie
in
5 Ansätze, Augmented Reality mit Künstlicher Intelligenz zu verbinden
in
Das neue Workflow Modul in oculavis SHARE bringt digitale Anleitungen auf den Shopfloor
in
AR Remote Support als Geschäftsmodell in der Intralogistik. Die GEBHARDT Erfolgsgeschichte.
in
Zurück zur Startseite des Blogs
Produkt
Über oculavis SHARE › Funktionen › Integration › White-Label Creator › Cloud- oder lokales Setup › Lizenz- und Preismodelle › Live Demo vereinbaren Kostenlos testen
Lösungen
oculavis SHARE für die Industrie › Servicelösung für den Maschinen- und Anlagenbau › Wartung und Instandhaltung › Partner Lösungen › Beratungslösungen für Ihren Erfolg
Technologien
Innovative Technologien › Augmented Reality › Datenbrillen › Internet der Dinge › Künstliche Intelligenz
Ressourcen
Mehr herausfinden › App Downloads › Veranstaltungen › oculavis tube › Blog cast › Jobs › Über oculavis
🇩🇪 🇺🇸 🇫🇷
Blogcast
Nächste Episoden